Hintergrundbild



meets Taglinger

  I I I   I I I

  I I I   I I I   I I I

  I I I

DRÛ meets Taglinger

DRÛ, jemand mit vollem Haar, der Regen fällt stark wie ein Schleier, dann ist DRÛ das Wort dafür.
Dicht und verwoben. >> mehr

Düster, morbid.

DRÛ steht hier für ein verflochtenes Band aus Musik und Wort.

DRÛ ist ein Projekt in vielen Strängen, das von neun Stücken ausgeht, die Harald Taglinger während dreier Jahre geschrieben hat. Sie triggern sechs Bearbeitungen durch Wolfgang Schmetterer, die wiederum in neun finalen Mixes von Harald Taglinger ihr Echo finden, und führen zu drei Sprachstücken von Anatol Locker. Dabei bleiben oft nur die Textaufnahmen und wenige der ursprünglichen Instrumente erhalten. DRÛ geht weiter, besitzt Videos, klassische und reduzierte Versionen, manches ist im Netz zu finden, vieles bleibt verborgen. Texte, die Töne und Bilder bleiben im Kopf oder geraten ineinander.

DRÛ III III            Wolfgang Schmetterer, München
DRÛ III III III        Harald Taglinger, Zürich
DRÛ III                Anatol Locker, München

Design:               Neue Gestaltung, Berlin
Titelmotive:        Anatol Locker, München


DRÛ arbeitet digital an Handgemachtem.

<< weniger